U14 schlägt direkten Konkurrenten – U18 unterliegt im Pokal knapp

Licht und Schatten gab es am Wochenende in den Vereinsmannschaften. Einigen wichtigen Siegen stehen teilweise klare Niederlagen gegenüber. Unter anderem feierte die U14 einen Auswärtserfolg beim Tabellennachbarn aus Rhöndorf, dafür muss die U18 nach einem engen Duell mit Kamp-Lintfort im Pokal die Segel streichen. Die 3. und 4. Herren feiern Heimerfolge. Alle Resultate im Überblick! (Weitere Spielberichte können folgen)

(Foto: Ulrich Petzold)

(Foto: Ulrich Petzold)

U10 Kreisliga: Lutherschule – VfL Schlangen 69:26

U10 Kreisliga: BC Leopoldshöhe – Paderborn Baskets  22:77

U12 Kreisliga: Paderborn Baskets weiß – TV Bad Driburg 32:71

U14 NRW-Liga: Dragons Rhöndorf – Paderborn Baskets 68:77
Am Sonntag kam es in Rhöndorf zum Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn. So bestand für die Baskets die Möglichkeit, mit dem Sieg einen Schritt nach oben in der Tabelle zu machen und eine offene Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen. Aus diesem Grund agierte die Mannschaft über das gesamte Spiel hinweg sehr motiviert und zeigte mit ihrer Einstellung, dass sie diesen Sieg unbedingt holen wollte.
Das Spiel begann ausgeglichen. In der Offense kam man zwar häufig zu Punkten, agierte dabei aber sehr statisch und überhastet. In der Defense war es vor allem das gute Fastbreak-Spiel der Gastgeber, welches die Baskets vor erhebliche Probleme stellte, sodass das erste Viertel mit 22:19 an Rhöndorf ging. Im Verlauf des zweiten Viertels fingen die Paderborner an, besser umzuschalten und einige lange Pässe abzufangen. Zudem spielte man offensiv mannschaftlicher, sodass man zum Ende hin einen 10:0-Run aufs Pakett legte und mit einer 36:43-Führung in die Pause ging.
Obwohl man sich in der Kabine vornahm, vom erneuten Anpfiff an entschlossen dagegen zu halten, produzierte man in der zweiten Halbzeit prompt zwei Turnover und kassierte eine schnellen 6:2-Run. In der folgenden Auszeit sammelten sich die Gäste wieder, konterten den Lauf der Gastgeber direkt mit einem 11:2-Lauf und setzten sich mit 44:57 weiter ab. Diese Führung sollte auch am Ende des dritten Abschnitts Bestand haben (50:63). Dass das Spiel allerdings noch nicht gewonnen war, merkte man Mitte des vierten Viertels, als Rhöndorf, wie bereits im Hinspiel ausgelöst durch aufeinanderfolgende Dreipunktewürfe, durch einen 10:2-Lauf auf 64:71 verkürzte und es nochmal spannend machte. Durch eine erneute Auszeit fanden die Jungs aber schnell wieder in die Spur und holten sich so den hochverdienten 68:77-Auswärtserfolg.
„Die Jungs haben heute 40 Minuten lang gezeigt, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Es war eine sehr starke Teamleistung, in der jeder einen wichtigen Teil beigetragen hat. Ein Sonderlob geht aber ganz klar an Peter Hemschemeier, der nicht nur 38 Minuten auf dem Feld stand, sondern auch sowohl Rhöndorfs Topscorer verteidigte als auch seinem Team durch viele wichtige Punkte helfen konnte“, resümierte Coach Sebastian Heile.

JBBL: BBT Göttingen – Uni Baskets Paderborn 58:81

JBBL: Uni Baskets Paderborn – BBT Göttingen 77:73

U18 WBV-Pokal: BG Kamp-Lintfort – Paderborn Baskets 60:57

U18 Kreisliga: Paderborn Baskets II – VfL Schlangen :

NBBL: BBT Göttingen – Uni Baskets Paderborn 48:62


Herren 2. Regionalliga: Paderborn Baskets II – SVD 49 Dortmund 53:76

Herren Oberliga: Paderborn Baskets III – BC Leopoldshöhe 80:60

Herren Landesliga: Paderborn Baskets IV – SC GW Paderborn 71:62

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar